• Lorem ipsum dolor 1

  • Bild 2

  • Bild 3

  • Bild 4

  • Bild 5

 

 

Fahrschule Matutis

  Hallo liebe Fahrschüler, endlich ist es soweit, wir öffnen unsere Fahrschule wieder am Dienstag, d. 19. Mai.

Wie gewohnt findet ab 17 Uhr die Info und Anmeldezeit statt und im Anschluss ab 18 Uhr dann der Theorieunterricht .

Was wird anders?

Da wir natürlich auch Auflagen bekommen, müssen wir ein paar Sachen umstellen und bitten um euer Verständnis.

Wir müssen für alle Dienstleistungen jetzt vorher Termine ausmachen.

Wer einen Termin für die Info und Anmeldezeit braucht (Dienstags und Donnerstags von 17 – 18 Uhr), sowie Termine für Simulatorstunden oder Theorieprüfungen, erfragt diesen bitte per SMS unter der Handynummer 0176 4354 1782 (Verena).

Eine weitere Auflage ist die Begrenzung der Anzahl der Fahrschüler für den Theorieunterricht. Um das zu gewährleisten müsst ihr euch vorher zum Unterricht anmelden. Dafür bitte einmal eine SMS an die Handynummer 0151 548 41 393 (Siggi), mit dem gewünschtem Wochentag (Dienstag oder Donnerstag) und Datum senden. Nur wenn du eine Bestätigung per SMS bekommst, war noch ein Platz frei und du bist herzlich Willkommen zu diesem Unterricht. Ansonsten einfach einen späteren Termin probieren.

Da natürlich durch die Ausbildungspause die Warteliste für die Fahrstunden lang ist, bitten wir um Verständnis bei Verzögerung in der Terminvergabe. Für eine Fahrstunden Anfrage, eine SMS an die 0151 548 41 393 (Siggi) senden. Wer vor der Coronapause kurz vor der praktischen Prüfung war, wird natürlich vorgezogen.

Alle Schüler müssen mit eigenen Masken zum Theorieunterricht und in die Fahrstunden kommen. Sonst ist keine Teilnahme möglich. Bei Erkrankung bitte rechtzeitig absagen

(mindestens 24 Std. vorher)

Wichtig:

Des Weiteren haben wir unser Zahlsystem optimiert:

Bei Anmeldung werden sofort Grundbetrag und Lehrmaterial am EC-Terminal in der Fahrschule bezahlt, sowie alle Simulatorstunden vor der Fahrstunde. Jede Fahrstunde im PKW zahlst du ebenfalls mit deiner EC bzw. Girocard mit unserem neuen mobilen EC-Terminal direkt im Auto. Kreditkarten sind nicht möglich. Sollte dies grundsätzlich bei dir nicht möglich sein, bleibt noch die Option im Voraus einen vereinbarten Betrag auf unser Konto zu überweisen. Durch dieses veränderte Zahlungssystem entfallen die Zwischenrechnungen. Du erhältst jedes Mal eine Quittung, über den Betrag den du bezahlt hast. Am Ende der Ausbildung bekommst du dann eine Gesamtrechnung, in der alle Leistungen und Zahlungen aufgelistet sind. Solltest du vorher schon einen Überblick über alle Leistungen und Zahlungen brauchen, so kannst du diese in deiner Fahren-Lernen-App einsehen. Die Prüfung kann also erst stattfinden, wenn du alles bezahlt hast.

Sind wir also gespannt, wie es für uns alle weitergeht.

Bleibt gesund.

Euer Fahrschulteam Matutis

Wir verbinden Erfahrung mit jungem Elan, um euch optimal für die Prüfung und für den Alltag danach vorzubereiten. Dabei ist uns eine pädagogisch wertvolle Ausbildung wichtig.

 

logo

Bb.png

88662 Überlingen

Inh. Siegfried Matutis

Obertorstrasse 23

Tel: 07551/9499477

Unterricht Di u. Do um 18 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

Fahrschule Überlingen Fahrschule Überlingen Fahrschule Überlingen Fahrschule Überlingen Fahrschule Überlingen Fahrschule Überlingen Fahrschule Überlingen Fahrschulen Überlingen

Fahrschulen Überlingen Fahrschulen Überlingen Fahrschulen Überlingen Fahrschulen Überlingen Fahrschulen

 

Die Fahrausbildung zum Führen eines Fahrzeuges setzt sich aus zwei Teilen zusammen.Die Theorie und die Praxis, für die jeweils in dieser Reihenfolge eine Prüfung abgelegt werden muss, um den Führerschein zu erwerben. Für jede Fahrerlaubnis müssen zwölf Doppelstunden besucht werden, in denen Allgemeinwissen rund um das Fahren auf der Straße vermittelt wird. Es gibt zwar verschiedene Stunden, theoretisch könnte ein Fahrschüler aber zwölfmal zur gleichen Theoriestunde gehen und hätte seinen allgemeinen Teil damit abgeleistet. Hinzu kommt noch eine unterschiedliche Anzahl von zusätzlichen Stunden, in denen spezielles Wissen für eine spezifische Klasse vermittelt wird. (Für Klasse B z. B. 2, für Klasse A z. B. 4). Wurden diese Stunden nachweislich besucht, bekommt der Fahrschüler von der Fahrschule einen Ausbildungsnachweis ausgehändigt. Damit kann er sich für die Theorieprüfung anmelden lassen. In der Prüfung werden Basis- und spezielle Fragen gestellt. Für die Klasse B sind es z. B. bei Ersterwerb 20 Basis- und zehn spezielle Fragen, bei zehn möglichen Fehlerpunkten, unter denen allerdings nur eine Frage falsch beantwortet sein darf, die fünf Fehlerpunkte bringt. Als Erweiterung einer schon erworbenen Klasse sind es nur jeweils zehn Fragen, dafür auch nur sechs mögliche Fehlerpunkte. Nach der Prüfung bekommt der Fahrschüler einen signierten Nachweis für Bestehen oder nicht Bestehen einschließlich der Fehlerpunkte nach Kategorien sortiert ausgehändigt, welchen er bei seiner Fahrschule abgeben muss. Der Praktische Teil setzt sich aus einer unterschiedlich hohen Anzahl von "Übungsstunden" und den Pflichtstunden zusammen. Die Anzahl der "Übungsstunden" variiert je nach Können des Fahrschülers. Erst wenn der Fahrlehrer der Meinung ist, der Fahrschüler sei bereit für die Pflichtstunden, kann er mit diesen beginnen. Bei Ersterwerb sind es 12 Pflichtstunden, die sich aus Nacht-/Beleuchtungs-, Autobahn- und Überlandfahrten zusammensetzen. Sind diese vollendet und des Fahrschülers Können reicht für die Praxisprüfung aus, wird er auf Wunsch von seiner Fahrschule für die Praxisprüfung angemeldet. Diese setzt sich aus einem kleinen theoretischen Teil, bei dem kurz Dinge zu der Klasse abgefragt werden (z. B. "Wann wird der Warnblinker angeschaltet?" für Klasse B oder "Bitte machen sie eine Lichterüberprüfung!" für Klasse A) und dem eigentlichen Fahren zusammen. Die Praxisprüfung dauert insgesamt ca. 45 Minuten. Anschließend bekommt der Fahrschüler, sofern er bestanden hat, den Führerschein oder die Fahrerlaubnis direkt ausgehändigt.